Sammlungsverantwortlicher

Über die Sammlung

Das Schweizerische Wirtschaftsarchiv (SWA, Teil der UB Basel) übernimmt seit über 100 Jahren Archivbestände von Firmen, Verbänden und Personen. Heute ist das SWA Teil der UB Basel. Diese Sammlung umfasst über 500 Wirtschaftsarchive aus dem Zeitraum von 1750 bis heute. Geografisch wird die ganze Schweiz abgedeckt, ein Schwerpunkt liegt auf der Region Basel.
Es handelt sich um interne Geschäftsunterlagen wie Protokolle, Geschäftsbücher, aber auch Musterbücher oder Fotografien. Die Aufstellung folgt dem Provenienzprinzip, das heisst die aus der Tätigkeit einer Körperschaft oder Person entstandenen Unterlagen bleiben zusammen. Es handelt sich um Privatarchive, also um Unterlagen von privaten, nicht-staatlichen Akteuren. Die Sammlung ist nach Wirtschaftsbranchen gegliedert. Die Privatarchive werden ergänzt durch die Wirtschaftsdokumentation.

Findmittel Wirtschaftsarchive

Die Firmenarchive, Verbandsarchive und Personenarchive sind in verschiedenen Katalogen recherchierbar. Benutzen Sie für die detaillierte Suche den Katalog HAN. Die Bestände sind auch in den Katalogen swissbib Basel Bern und swissbib zu finden. Das Findmittel gibt einen Überblick über die Sammlung.

Suche nach einem Bestand und dessen Ordnungsstruktur

Eine Übersicht über Aufbau und Ordnungsstruktur der erschlossenen Archivbestände finden Sie im Findmittel.

Suche nach einem speziellen Dokument

Der Katalog HAN erlaubt detailllierte Suchen, z.B. nach Signatur.

Erschliessungsstand

Die Wirtschaftsarchive sind bis auf Ebene der Serien oder Dossiers vollständig im Katalog HAN verzeichnet.
Bei neu übernommenen Beständen ist erst der Bestand als Ganzes im Katalog HAN nachgewiesen.

Digitalisierung

Ausgewählte Wirtschaftsarchive oder Teile davon sind digital auf der Plattform e-manuscripta verfügbar.
Die Digitalisierungs-Priorität richtet sich nach besimmten Kriterien: Häufig benutzte Bestände; historisch bedeutsame und für SWA typische Bestände; Bezug zu Basel und Relevanz für die Universität Basel; Unterlagen mit dichtem bzw. hohem Informationsgehalt; konservatorische Aspekte (Bestandesschutz, Digitalisierbarkeit).
Der Fokus der Digitalisierung liegt einerseits bei älteren, kleinen bis mittelgrossen Beständen, die typisch für das SWA sind, einen Bezug zu Basel haben, aber über Basel hinaus von Interesse sind, etwa Bestände aus der Textilindustrie oder Kolonisationsgesellschaften. Von jüngeren sowie grösseren Beständen werden Kernserien mit hohem Informationsgehalt wie  z.B. Protokolle digitalisiert.

Literatur

Amstutz, Irene/Wiesmann, Matthias. Sammeln - Ordnen - Vermitteln: SWA - Schweizerisches Wirtschaftsarchiv: 1910-2010. Basel 2010. (PDF).

Geschäftsbücher

Textilindustrie und Handel

Bis ins 18. Jahrhundert zurück reichen die Archive bedeutender Handelsherren und Verlagsindustrieller wie jene des Segerhofs und Württembergerhofs. Sie dürfen als europäisches Kulturgut ersten Ranges gelten.
Die Akten grosser Schappe- bzw. Florettspinnereien dokumentieren die Fabrikindustrialisierung des 19. Jahrhunderts, z.B. Schappe AG.
Mehrere Bestände von Firmen und Verbänden stehen für die Seidenband-Industrie, etwa die Basler Bandfabrik oder das Bandpropaganda-Comité.

Fabrikareal Chemie Uetikon

Banken und Industrie

Der Basler Bankverein, ein Zusammenschluss von Privatbankiers, steht für die Grossinvestitionen in den Eisenbahnbau.
Unterlagen des Lebensmitteldetaillisten Usego, der Schweizerischen Reederei, der Chemiefabrik Schweizerhall, des Architekturbüros Suter + Suter, der Konservenfabrik Hero oder der Alusuisse stehen für die neueste Zeit.

Brief von Edgar Jaffé an Stephan Bauer

Verbände und Personenarchive

Zahlreiche Personennachlässe - etwa von den Ökonomen Stephan Bauer oder Fritz Mangold -, Haushaltungsbücher und Verbandsarchive stehen für das Umfeld, in dem die Unternehmen agierten.
Die Akten und Plakate der Organisationen Armbrust / Schweizer Woche dokumentieren die Bemühungen für eine nationale Wirtschaftspropaganda und für ein Ursprungszeichen für Schweizer Waren.

Archivalien können Sie in der Regel direkt im Katalog HAN oder in swissbib bestellen. Bitte geben Sie bei der Bestellung an, wann Sie die Unterlagen konsultieren möchten. Bestellungen bis 16 Uhr liegen in der Regel nach 30 Minuten im Sonderlesesaal von UB Wirtschaft - SWA vor.

Es können Benutzungseinschränkungen bestehen. In diesen Fällen ist im Katalog kein Bestell-Button vorhanden. Für Fragen zu solchen Unterlagen kontaktieren Sie uns bitte.

Benutzungsbeschränkungen

Grundlage der Benutzung ist die Benutzungsordnung (PDF). Die Benutzungsbestimmungen richten sich nach dem Archivgesetz des Kantons Basel-Stadt und nach der zugehörigen Archivierungsverordnung; individuelle vertragliche Bestimmungen bleiben vorbehalten.
Anders als beim Material in den Dokumentensammlungen enthalten die Archivbestände geschäftsinterne Unterlagen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Deshalb gilt bei jüngeren Archivalien eine Schutzfrist von 30 Jahren ab Schliessung des Dossiers. Besondere Schutzfristen gelten für Unterlagen mit personenbezogenen Daten.

Benutzungsbeschränkungen sind im Katalog nur summarisch angegeben. Für die Einhaltung der Einschränkungen, welche sich aus den Gesetzen über das Urheberrecht und den Persönlichkeitsschutz ergeben, sind die Benutzenden selbst verantwortlich.

Reproduktionen

Sie dürfen Archivalien fotografieren (ohne Blitz); Fotokopien sind nicht erlaubt.

Für professionelle Reproduktionen von Dokumenten aus Wirtschaftsarchiven kontaktieren Sie uns. Es gelten die Preise des Digitalisierungszentrums der Universitätsbibliothek Basel; die Rechnungsstellung erfolgt direkt über die UB.
Reproduktionen von Plänen des Bestands Suter + Suter (CH SWA PA 510) werden durch einen externen Repro-Dienstleister erstellt.

Veröffentlichung

Für die Veröffentlichung (Print oder online) von Bildern oder Dokumenten aus dem SWA gilt die Repro-Richtlinie der Universitätsbibliothek Basel (PDF).

Zitieren von SWA-Beständen

Bitte beachten Sie die Zitierrichtlinien (PDF) für Unterlagen aus dem SWA.

Leihgaben für Ausstellungen

Für Leihgaben kontaktieren Sie uns bitte.

Angebote für Schulen und Unterricht

Firmenarchive, Verbandsarchive, Personenarchive

Firmenarchiv Basler Pfandleihanstalt AG (CH SWA HS 164)

Verbandsarchiv Bildhauerverein Basel (CH SWA HS 165)

Firmenarchiv Dampfschifffahrtgesellschaft "Die Adler des Oberrheins" (CH SWA HS 190)

Firmenarchiv Basler Personenschiffahrtsgesellschaft (CH SWA HS 191)

Firmenarchiv Compagnie des Eaux de Skutari et Kadi-Keui à Bâle (CH SWA HS 198)

Firmenarchiv Schlumberger-Zuber, Charles, Drogenhandel en gros und Schlumberger-Ehinger, Amedée (CH SWA HS 225)

Archivbestände von Organisationen aus dem Umfeld von Christian Friedrich Spittler (1782-1867), Buchhändler und Gründer der Chrischona (CH SWA HS 227)

Teile von Firmenarchiv Spar- und Leihkasse Bremgarten (CH SWA HS 234)

Teile von Firmenarchiv Schweizerische Colonisations-Gesellschaft Santa Fé AG (CH SWA HS 238)

Teile von Firmenarchiv Burckhardt-Wildt & Sohn (Württembergerhof) (CH SWA HS 259)

Personenarchiv Forcart-Merian, Carl Wilhelm (CH SWA HS 264)

Personenarchiv Merian-Hoffmann, Christoph (CH SWA HS 265)

Personenarchiv Merian-Burckhardt, Christoph (CH SWA HS 266)

Teile von Firmenarchiv Edwin Naef, Seidenwarenfabrikations-Geschäft (CH SWA HS 316)

Firmenarchiv Sarasin & Cie I, Seidenbandfabrikation (CH SWA HS 320)

Reisebriefe von Johann Rudolf Geigy-Merian, Farbwaren- und Drogenfabrikant (CH SWA HS 341)

Personenarchiv Bauer, Stephan, Prof. Dr. jur / Reisen, Russland, Planwirtschaft (CH SWA HS 417 A 9)

Christoph Burckhardt & Co. (Segerhof), Briefkopierbücher (CH SWA HS 420 C und E)

Teile von Verbandsarchiv Basler Handelskammer (CH SWA PA 575; wird laufend erweitert)

Tagebücher von Hans Schindler (CH SWA PA 582)

Firmenarchiv Alusuisse
Einzeldokumente

Sammlung diverser Frachtbriefe, Zollpapiere, Transportscheine und Speditionsbücher (CH SWA HS 17)

Memorial über den Lawschen Schwindel (CH SWA HS 122)

Personenarchiv Eglinger, Joh. Jakob, Inventar der Bandstühle, Bandarbeiter und Stuhlfabrikanten in Basel und Umgebung, zusammengestellt für die staatliche Fabrik-Kommission (CH SWA HS 205)

Personenarchiv Sarasin-Iselin, Alfred, Dr. h.c., Bankier, Aktenstücke zum Projekt einer Piz Bernina-Bahn (CH SWA HS 212 C 7)

Unterlagen zu Streiks und Arbeitsbeziehungen

Archiv Arbeiter- bzw. Streikbewegung in der Basler Bandindustrie im Winter 1868/69 (CH SWA HS 66)

Archiv Bauarbeiterstreik 1905, Initiativ-Komitee zur Unterstützung der Familien der ausgesperrten Bau-Arbeiter (CH SWA HS 70)

Fabrikordnungen aus dem Verbandsarchiv Schweizerischer Seidenbandfabrikanten-Verein (CH SWA HS 271 K 2)

Unterlagen von Fritz Mangold zum Generalstreik 1918 (CH SWA HS 371 CII 2)

Ausgewählte Dossiers aus dem Firmenarchiv Hans Balthasar Burckhardt und Sohn (CH SWA HS 418 F 4, F 5, F 6)

Informationenbücher bzw. Informationsbücher

Firmenarchiv Burckhardt-Wildt & Sohn (Württembergerhof), Informationsbuch (CH SWA HS 259 S)

Firmenarchiv Basler Brauerei Cardinal, Informationen-Bücher mit Registern (CH SWA HS 281 X)

Haushaltungsbücher, Privatbuchhaltung

CH SWA HS 94

CH SWA HS 99

CH SWA HS 100

CH SWA HS 101

CH SWA HS 102

CH SWA HS 104

CH SWA HS 105

CH SWA HS 201

CH SWA HS 202

CH SWA HS 203

CH SWA HS 204

CH SWA HS 294